Herzlich willkommen!

Dieses Angebot ist entstanden aus einem Projekt an der Alice-Salomon-Hochschule Berlin, gefördert im Rahmen der Förderlinie "Zusammenhalt stärken in Zeiten von Krisen und Umbrüchen" des Bundesministeriums für Bildung und Forschung. Die Förderung von Demokratie vor Ort ist zentrales Ziel. Hierzu gab es bereits eine Reihe von Untersuchungen und Bürgerforen in deren Rahmen deutlich wurde, dass es schwierig ist zu überblicken, welche vielfältigen Angebote es bereits in Marzahn-Hellersdorf gibt und wo ich mich selbst in das Gemeinwesen einbringen kann.

Zum 1.1.2022 hat die "Roter Baum" Berlin UG den Betrieb dieser Seite übernommen.

Nachrichtenarchiv-Menü

Im Oktober organisiert die AG Politische BildungJFE gegen Diskriminierung – einen Aktionsmonat mit vielen verschiedenen Veranstaltungsformaten für Vielfalt, Offenheit und Toleranz im Bezirk Marzahn-Hellersdorf. Wir freuen uns über eine zahlreiche Beteiligung an unseren Angeboten. Diese sind allesamt kostenfrei!

Mehr Informationen finden Sie hier.

„Politik isst Wurst“ am 18.10.2022, 16 Uhr / KOMPASS - Haus im Stadtteil, Kummerower Ring 42, 12619 Berlin

Da wir die Veranstaltung im Juli absagen mussten, möchten wir sie im hoffentlich goldenen Oktober nachholen. Das nächste Politik isst Wurst steht an und es haben sich bekannte Politgrößen des Bezirkes angesagt.

Politiker*innen interessieren sich nicht für unsere wirklichen Bedürfnisse? Sie beschließen einfach irgendwas über unsere Köpfe hinweg? Oder interessieren sich die Bürger*innen einfach nicht genug für die Politik und bleiben den Diskussionsabenden und Bürgerforen deshalb fern? Bei „Politik isst Wurst“ bieten wir Euch die Möglichkeit, mit lokalen Politiker*innen in einer angenehmen Stimmung Leckereien zu verzehren und sich ein bisschen besser kennenzulernen. Ob groß oder klein - alt oder jung, alle sind willkommen.

„Politik isst Wurst“ ist eine Veranstaltungsreihe im Rahmen des Projekts „Hellersdorf aktiv“, das von der Landeszentrale für politische Bildung gefördert wird.

Mehr Informationen finden Sie hier.

Am 3. September 2022 von 14 Uhr bis 19 Uhr findet nunmehr zum vierzehnten Mal das Demokratiefest „Schöner leben ohne Nazis“ auf dem Alice-Salomon-Platz statt.

„Schöner leben ohne Nazis“ wird von verschiedenen Parteien und Vereinen, die sich im Bündnis für Demokratie versammelt haben, durchgeführt. Seit seiner ersten Ausgabe hat sich das Netzwerk stetig erweitert. Insgesamt werden sich in diesem Jahr über 40 Institutionen, meist aus dem Bezirk auf der Bühne oder an Ständen daran beteiligen.

In diesem Jahr werden wir den Schwerpunkt auf Klimagerechtigkeit und das friedliche Zusammenleben setzen. Zusätzlich möchten wir an den 80ten Jahrestag der Wannseekonferenz erinnern.

Bei „Schöner leben ohne Nazis am Ort der Vielfalt Marzahn-Hellersdorf“ präsentieren sich verschiedene im Bezirk ansässige demokratische Akteure (z.B. Vereine, Initiativen, Parteien, Ämter, Gewerkschaften, Religionsgemeinschaften), die sich aktiv dem Ziel verschrieben haben, gemeinsam ein sichtbares Zeichen gegen Ausgrenzung, Rechtsextremismus und jedwede Form von gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit zu setzen.

Auf dem Fest werden sich die Akteure mit Infoständen und Aktionen für Menschen jeden Alters vorstellen. Mit dabei sind Spielangebote und Basteleien für die Kleinen, Quizze und Sport für Jugendliche, Informationen und Ausstellungen für die Älteren.

Das Bühnenprogramm ist vielfältig und hält Beiträge für alle Altersgruppen parat. Mehr Inforationen finden Sie hier.

Newsliste - Hervorgehobene Beiträge

Handeln

Wie kann ich mich in das Gemeinwesen einbringen?
Es ist mitunter schwer, sich im großen Angebot von Gruppen, Initiativen und weiteren Zusammenhängen im Bezirk einen Überblick zu schaffen.

Information

Hier sollen systematisch Nachrichten aus dem Bezirk und die vielfältigen Initiativen vor allem aus der Zivilgesellschaft zusammengetragen werden. Es ist angedacht, die Seite weiter auszubauen, damit die Initiativen ihre Termine bekanntgeben und ihre Nachrichten hier verlinken, auch Foren zum Meinungsaustausch werden möglich sein.

Prozess

Aber noch ist die Seite im Aufbau, wir bitten um Nachsicht. Daran können Sie mitwirken: Machen Sie Vorschläge, welche Informationen aufgenommen werden können, und schicken Sie Ihre Anregungen an: info(at)socialeurope.net

Sie möchten mehr erfahren?
Wir freuen uns auf Ihre Nachricht!